Rucksack und Schlafsack sind angekommen

Heute sind endlich meine ersten Sachen angekommen. Ich habe ja schon geschrieben das es meine digitale Spiegelreflexkamera nicht ist. :-( Aber es war der Deuter Rucksack, der Schlafsack und der Trinkbeutel für den Rucksack.

Natürlich bin ich gleich erst einmal zur Post gefahren und das Paket abgeholt. Dabei ist gleich schon mal die schlechte Verpackung aufgefallen. Ein Riesen Karton der von der Zyprischen Post schon noch einmal mit Packband umwickelt werden musste. Gut das da keine zerbrechlichen Dinge drin waren. Minuspunkt für den Verkäufer und Pluspunkt für die zyprische Post.

Kaum zu Hause wurde der leierte Karton dann natürlich gleich aufgerissen (war ja nicht mehr schwer). Und gleich erst einmal anschauen was man da so gekauft hat. :-)

Der Rucksack macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck. Viele Taschen, ein  solider Eindruck und sieht irgendwie klein aus. Also nicht klein. Aber wenn ich da Sachen für ein Jahr reinkriegen soll, dann sieht es klein aus. Auch die Plasikschnapper erwecken nicht so wirklich vertrauen. Dafür gefällt mir die Idee mit dem Draufgeschnallten Daypack gut.
Ach ja, er ist zu groß. Aber ich habe die Höhenverstellung schon gefunden. Eine suer Sache. Ohne die könnte ich ihn gleich wieder zurück schicken.

Den Schlafsack habe ich noch nicht eingehender betrachtet. Aber ich habe natürlich gleich ausprobiert ob er im unteren Fach zu verstauen geht und ja, es geht. Mit drängen und quetschen, aber er ist drin. Wobei ich mir da sorgen um den Reißverschluss mache. Quetschen heißt auch Spannung und die ist eigentlich nicht gut für Reißverschlüsse. Wir warten mal ab.

Und der Trinkbeutel. Naja, ich glaube die 20 Euro hätte ich mir sparen können.

Soweit erst einmal davon. Ich werde die nächsten Tage den Deuter mal Probepacken und im Schlafsack werde ich heute Nacht mal übernachten und schauen wie er ist.

Update: Ich habe in der letzten Nacht den Schlafsack ausprobiert. Naja, sagen wir ich habe es versucht. Aber selbst mit allen Fenstern offen war die Temperatur nich unter 20 Grad zu kriegen und ich habe in dem Schlafsack nur geschwitzt. An schlafen nicht zu denken. Also warm hält er. Zudem ist es sehr ungewohnt in einem Schlafsack zu schlafen. Daran muss ich mich wohl erst einmal (wieder) gewöhnen.
Auch von innen den Reißverschluss auf zu kriegen ist nicht so einfach :-)

Dieser Beitrag wurde unter Vor dem Start abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Abonniere meinen Weltreise Newsletter und erhalte automatisch eine Nachricht wenn ich etwas neues geschrieben habe. Zur Newsletter-Anmeldung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>