Weltreise braucht pausen?

Sindy hat mir heute einen ganz neuen Gedanken zu meiner Reise vermittelt, über den ich noch gar nicht so wirklich Nachgedacht habe. Man braucht pausen auf seiner Reise.

Damit sind keine Pausen gemeint um sich nach einem 50km Marsch zu erholen. Eher pausen für den Geist. Das erlebte verarbeiten. Die neuen Eindrücke speichern und den Kopf wieder klar machen für neues.

Wenn ich meine Reise so antrete wie ich sie jetzt geplant habe, dann werde ich jeden Monat neue Menschen kennenlernen, jeden Monat mich in einen neuen Kreis einfügen müssen. Jeden Monat neue Arbeiten erlernen und ausführen. Jeden Monat eine neue Umgebung, neue Tier- und Pflanzenwelten erleben. Jeden Monat neue Gesichter, neue Freunde, neue Feinde.

Es wird wohl schwer sein für den Geist das alles zu verarbeiten und bei dem Tempo mitzukommen.
Das sagt zumindest Sindy. Und ich glaube sie hat nicht so unrecht.

Nur habe ich keine Zeit mal eben noch einen Testlauf einzulegen. Ich kann mir keine Extraausgaben jetzt leisten. Der Finanzplan ist so schon kaum zu schaffen. Und so denke ich das ich es einfach riskieren muss. Vielleicht werde ich auch nicht alle 11 hosts finden und kann zwischendurch eine Pause einlegen. Mal schauen.

Prinzipiell hat sie jedoch recht. Ich kann mich noch daran erinnern als ich die ersten Tage und Wochen hier auf Zypern war. Alles war neu. So viele neue Eindrücke wirkten auf mich und man ist kaum hinterher gekommen. Aber ich hatte nie das Gefühl das es mich irgendwie ermüdet oder fertig macht. Es war einfach nur fantastisch.
Wie es nun ist dieses Gefühl ein ganzes Jahr lang zu haben… keine Ahnung. Ich werde es rausfinden… hoffentlich. :-)

Dieser Beitrag wurde unter Vor dem Start abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Abonniere meinen Weltreise Newsletter und erhalte automatisch eine Nachricht wenn ich etwas neues geschrieben habe. Zur Newsletter-Anmeldung

2 Antworten auf Weltreise braucht pausen?

  1. Michael sagt:

    Hi Gordon,

    cool, dass Du ne Weltreise machen willst!

    Das mit den Pausen ist auf jeden Fall korrekt. Man sammelt sehr viele Eindrücke in sehr kurzer Zeit. Das beschäftigt den Kopf ganz gut. Nach unserer Weltreise hats bei mir fast 2 Monate gedauert bis ich mich wieder in Dtld eingelebt hatte… (Verhältnis 2/7)
    Wir haben immer mal zwischendurch ein paar Tage, wo wir nichts gemacht hatten…sowas solltest Du auch aktiv einplanen…denn sonst machst Du es nicht, weil es gibt immer etwas zu tun…;)

    Viele Grüße und viel Spaß,
    Michael vom Weltreiseteam

    PS: Lass uns doch nochmal wissen, wenn es wirklich losgeht. :)

  2. Gordons Weltreise sagt:

    Hallo Michael,

    danke für deinen Kommentar. Ich habe den Fehler beseitigt (mal wieder) und deinen Kommentar hier einfach mal für dich gepostet. Hattest Du ja sowieso vor ;)

    Nachdem ich darüber nachgedacht hatte wurde mir auch klar das Pause für den Geist sicher sinnvoll und notwendig sind. Um einfach alles mal zu verarbeiten und wieder “runter” zu kommen.
    Das muss irgendwie in meinen Zeitplan mit rein. Vielleicht sollte ich die Hosts auf 6 verkleinern und dafür einen Monat arbeiten, einen Monat “entspannen”, verarbeiten und leben.

    Geplant ist Start im April 2011. Das größte Hindernis wird aber der finanzielle Aspekt werden. So viel Geld in so kurzer Zeit zusammen zu kriegen wird nicht einfach werden. Aber selbst wenn ich es nicht schaffe… eine Reise werde ich machen. Es ist einfach zeit dafür. Selbst wenn sie (leider) kleiner Ausfallen wird.
    Aber we never know…

    Viele Grüße
    Gordon

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>